Damit das Lernen leichter fällt: die gesunde Schuljause Teil 2

Jeder frühstückt anders: Morgenmuffel und Langschläfer

Eine gesunde Schuljause
Foto: Helga Rader

Über Nacht verbraucht jeder Körper Energie und hinterlässt am nächsten Morgen leere Speicher. Startet der Morgen zu Hause mit einem ausgewogenen Frühstück so haben Kinder in der Schule ein großes Leistungsplus. Nach dem Frühstück sind mehrere, gut über den Tag verteilte, kleine Mahlzeiten optimal, um die müden Phasen zu überbrücken.

Eine gesunde Schuljause liefert regelmäßig Energie, Vitamine, Mineralstoffe, hochwertiges Eiweiß, essentielle Fettsäuren, Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Der beste Start in den Tag ist ein gemeinsames Familien-Frühstück mit positiven Gesprächen. Alleine zu essen macht keinem Kind Spaß. Ein schön gedeckter Tisch bietet die beste Essensatmosphäre. Dieser kann bereits abends - auch gemeinsam - vorbereitet werden, um morgens Zeit zu sparen. Zusätzliche Ablenkungen durch Radio, Fernsehen, Handy oder Zeitung lesen sollten am Frühstückstisch mit Kindern Tabu sein. Kleine Morgenmuffel sollten etwas früher geweckt werden, damit sie Zeit genug haben, um gemütlich wach zu werden und stressfrei zu frühstücken. Für ein Drittel des gesamten Tagesbedarfs an Energie, Nähr- und Wirkstoffen sollten das Frühstück zu Hause und die Schuljause sorgen. Dabei können sich beide wunderbar ergänzen. Manche Kinder sind eher Langschläfer und haben früh morgens keinen Appetit. Dann reicht es aus, eine Kleinigkeit zu essen und zu trinken. Wenn Kinder gar nichts Festes morgens runter bekommen, sind ein warmer Kakao, ein frisch gepresster Fruchtsaft, ein selbst hergestelltes Milchmixgetränk mit frischem Obst und ein paar Getreideflocken eine gute Lösung. Für die Schule kann in diesem Fall das Jausensackerl ein bisschen mehr „zum Beißen“ bereithalten. Ein paar Wallnüsse sind ein wahrer „Kick“ fürs Gehirn.

 

 

Die glorreichen Vier: Schuljause optimal nutzen

Das Frühstück zu Hause und die Schuljause sollten in Ergänzung Getreideprodukte, wie Müsli, Vollkornbrot oder körnige Brötchen, Milch, Käse oder andere Milchprodukte, frisches Obst oder Gemüse und etwas zum Trinken enthalten.

Getreideprodukte liefern wichtige Energie aus langkettigen, langsam verstoffwechselbaren Kohlenhydraten. Zudem enthalten sie eine Vielzahl an Mineralstoffen und Vitaminen. Für eine gesunde Verdauung sorgen die zahlreichen Ballaststoffe des vollen Korns. Als Kalzium- und Eiweißlieferanten sind Milch, Milchprodukte, Käse unschlagbar. Da sich Kinder im Wachstum befinden, sind hochwertiges Eiweiß für die Zellen und wertvolles Kalzium für die Knochen und die Zähne extrem wichtig. Frisches, unverarbeitetes Obst und Gemüse versorgt den Körper mit Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen und sekundären Pflanzenstoffen.

 

Ein weiterer Fokus sollte auf der richtigen, kalorienarmen Getränkeauswahl liegen. Milch, Kakao, oder ein Mixgetränk liefern dem Körper zwar Energie und Wirkstoffe, sind aber keine Durstlöscher. In jede Schultasche gehört eine bruchsichere Trinkflasche mit Leitungswasser, Früchte- oder Kräutertee. Beim Essen und Trinken ist immer wieder Abwechslung gefragt. Neue Geschmackserlebnisse machen Spaß, sollten aber mit dem Kind abgesprochen werden. Zudem essen Kinder „mit den Augen“. Alles, was in das Jausensackerl kommt, sollte noch appetitlich und ansprechend aussehen, wenn es in der Schule herausgenommen wird. Künstliche Aromen, Geschmacksverstärker, Süßungsmittel oder Farbstoffe sollten vermieden werden. Auch fetthaltige Lebensmittel und Süßigkeiten gehören nicht in das Jausensackerl. Da der Appetit schwanken kann, sollten Kinder nie gezwungen werden, alles aufzuessen. Zudem sollten Eltern, Lehrer und Kindergärtner ein gutes Vorbild sein, denn das Ess- und Trinkverhalten wird sehr stark durch Vorbilder geprägt.

Zum Kartoffelaufstrich vom letzten Blogartikel zum Thema die gesunde Schuljause gibt es heute das Rezept für schnelle Dinkelweckerl.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Angebotsbroschüre 2017/2018 für Sie als download.
Alle aktuellen Kurstermine in allen Bezirken entnehmen sie bitte dieser Broschüre.
Angebotsbroschüre 2017.18.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.0 MB

Abonnieren Sie unseren Blog per E-Mail und bleiben Sie immer über Aktuelles informiert.

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner

Empfehlen Sie uns weiter: